mr. R.P. Küffen - Advocaat | Rechtsanwalt

Internet-gerelateerde computercriminaliteit

Sidebar
Menu
Datenhehlerei (§ 202d StGB)
- dataheling -
§ 202d StGB: Datenhehlerei
(1) Wer Daten (§ 202a Absatz 2), die nicht allgemein zugänglich sind und die ein anderer durch eine rechtswidrige Tat erlangt hat, sich oder einem anderen verschafft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, um sich oder einen Dritten zu bereichern oder einen anderen zu schädigen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Die Strafe darf nicht schwerer sein als die für die Vortat angedrohte Strafe.
(3) Absatz 1 gilt nicht für Handlungen, die ausschließlich der Erfüllung rechtmäßiger dienstlicher oder beruflicher Pflichten dienen. Dazu gehören insbesondere
1. solche Handlungen von Amtsträgern oder deren Beauftragten, mit denen Daten ausschließlich der Verwertung in einem Besteuerungsverfahren, einem Strafverfahren oder einem Ordnungswidrigkeitenverfahren zugeführt werden sollen, sowie
2. solche beruflichen Handlungen der in § 53 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 der Strafprozessordnung genannten Personen, mit denen Daten entgegengenommen, ausgewertet oder veröffentlicht werden.
Tot 18 december 2015 was het in Duitsland niet strafbaar om data (die elektronisch, magnetisch of anderzins opgeslagen of verzonden worden) in bezit te hebben die de degene bij wie deze werd aangetroffen niet op rechtmatige wijze verkregen kon hebben. Veelal werd dergelijke data (bijvoorbeeld creditcardgegevens, wachtwoord-lijsten, etc.) verhandeld op het darkweb, en aangetroffen in het kader van onderzoeken naar (andere) strafbare feiten..

Met ingang van 18 december 2015 is het bezit van onrechtmatig verkregen data(verzamelingen) in § 202d StGB strafbaar gesteld als heling (Datenhehlerei).
Strafbedreiging: gevangenisstraf tot 3 jaar of geldstraf, doch niet hoger dan de straf voor het daaraan voorafgaande strafbare feit.
Heeft U nog vragen? Laat het ons weten via het contact-formulier.
Menu